Kanutouren auf dem Rhein

Der Rhein gilt als eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen weltweit. Von seinem Ursprung in den Alpen, schlängelt er sich über 1200 km durch Europa, bis er in die Nordsee mündet. Der Rhein ist einer der beliebtesten Gewässer und deshalb für eine Kanutour äußerst lohnenswert. Außerordentlich schöne, geführte Kanutouren werden auf den verschiedensten Abschnitten angeboten. Einige kurze oder auch längere Ausflüge führen beispielsweise von Basel nach Breisach, bei Freiburg. Eine überaus schöne Etappe ist der Mittelrhein, die Natur ist von herrlicher Schönheit, man genießt tiefe Schluchten und felsige Landschaften. Das Wasser ist mal langsam fließend, mal benötigt man schon etwas übung, um bestimmte Teilstrecken passieren zu können.

Am Rhein besucht man nebenbei die schönsten Ortschaften, Mainz ist nicht nur Ausgangspunkt einer Kanutour, die Stadt birgt viel Sehenswertes, das gotische Stadtbild macht sie sehr attraktiv. Zudem bestaunt man hier viele alte Fachwerkhäuser. Höhepunkt ist die Besichtigung des Kurfürstlichen Schlosses und des Mainzer Doms. Eine Fahrt auf dem Rhein ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn man wird manchmal ebenso von anderen Schiffen und Frachtern begleitet. Etwas abseits kommen herrliche Weinberge zum Vorschein, die Stadt Koblenz lädt daneben zum Verweilen ein. Die altertümliche Stadt präsentiert sich mit Burgen und Schlössern, die Reise ist aus diesem Grund äußerst abwechslungsreich. Am oberen Mittelrhein kann man ein bedeutendes UNESCO-Welterbe bewundern, den Schieferfelsen Loreley. Vom Ufer aus ragt er mit über 120 m steil empor, der Anblick ist schlicht atemberaubend. Ebenso spektakulär ist, auf einer Mittelrheintour, die Besichtigung der Inselburg Pfalzgrafenstein, aus dem Jahr 1326. Gut erhalten, diente sie zu jener Zeit als so genannte Zollstelle. Entlang des Rheins befinden sich zahlreiche übernachtungsmöglichkeiten, um sich von der täglichen Etappe zu erholen. Nass werden beim Kanu fahren? Kein Problem mit der richtigen Schwimmhose einfach ein Bad nehmen.